Gefunden im Bermuda-Dreieck

Wie Sie Ihre Kontaktanzeige auffindbar machen

gefunden werdenSie ahnen es schon, gerade im Internet geht es darum, in der Liste, die der Suchende sich generieren lässt, auch aufzutauchen. Ihre Kontaktanzeige muss also zusätzlich noch Kriterien erfüllen, die sie leichter auffindbar macht als andere. In einigen Ergebnislisten von Singlebörsen oder Kontakt-Portalen werden die Pseudonyme bzw. Nicknames alphabetisch sortiert, dann ist es vorteilhaft sein Pseudonym mit dem Buchstaben A beginnen zu lassen. In anderen Portalen werden Zahlen noch vor Buchstaben gelistet. Wenn dies der Fall ist, sollten Sie eine Namenskombination aus Zahlen und Buchstaben wählen. Bei bekannten, großen Kontaktbörsen sind die beliebtesten Nicknames natürlich meist schon vergeben. Suchen Sie dann nach einem prägnanten und originellen Namen. Das könnte vielleicht so aussehen wie folgendes Beispiel: „IchKannFliegen“. Auch provokative Namen sind in diesem Fall in Ordnung. Vielleicht „gold_im_saloon“ oder was auch immer Ihnen einfällt.

weiter zu: Das Profil
zurück zu: Gute Kontaktanzeigen / Übersicht

Tipps für eine wirkungsvolle Kontaktanzeige:
line

Der erste Eindruck Der erste Eindruck
Entscheidung über Gehen oder Bleiben

Überschrift Die Überschrift
Mit wenigen Worten zum Klicken animieren

Nickname Der Nickname
Ihr Benutzername und wie er wirken kann

Ehrlich sein Ehrlich sein
Wahrheit oder Geflunker?

Beschreibung Kontaktanzeige Beschreibung
Stärken, Schwächen, Wünsche und Träume

Foto Kontaktanzeige Das Foto
Wichtigstes Erfolgskriterium der Kontaktanzeige?

gefunden werden Gefunden im Bermuda-Dreieck
Wie Sie Ihre Kontaktanzeige auffindbar machen

Profil Das Profil
Kurz und knapp Interesse wecken

line