iLove

Test und Detailbericht

Die im Jahre 2003 gegründete Flirt- und Datingcommunity iLove kann mittlerweile bereits mehr als 6 Millionen Mitglieder zählen, wovon ca. 75% Singles sind. Neben deutschen Mitgliedern sind auch viele Singles aus Österreich, Schweiz, Polen und Großbrittanien angemeldet.

iLove ist das virtuelle Pendant zur guten alten Dorfdisco. Das Motto "Dating, Flirten, Freunde finden" zeigt die breite Ausrichtung: Es geht nicht primär um den Partner/die Partnerin fürs Leben, sondern auch um den schnellen Flirt sowie Kontakte und Bekanntschaften ohne eine feste Bindungsabsicht.

Diese unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten machen iLove gerade für diejenigen interessant, die sich über ihr Ziel (Partnerschaft, Seitensprung, Freundschaft o.a.) noch nicht im Klaren sind. Und mehr als 6 Millionen Nutzer zeigen: das Konzept von iLove kommt an. Vorteil: Man kann vieles ausprobieren, Kontakte sind meist unverbindlich, man beschnuppert sich erst einmal. Vom Design her spricht iLove wohl eine jüngere Altersgruppe im Alter von 16-25 Jahren an.

Schon vor der Registrierung kann man die Mitglieder nach Geschlecht, gewünschtem Alter und Herkunft suchen. Auf Klick erhält man also eine Ergebnisliste der eingegebenen Suchkriterien. Möchte man sich nun die verschiedenen Mitgliederprofile ansehen, stellt man schon beim Aufruf des zweiten Profils fest, dass man sich nun kostenfrei anmelden bzw. registrieren muss. Dabei werden Ihre Personalien erfragt. Man wählt nun aus, nach welcher Art Kontakt man auf der Suche ist. Die meisten Angaben über die eigene Person sind optional. Nach der Anmeldung kann man nun sein Profil ausfüllen und Fotos hochladen. Jedes Mitglied kann selbst bestimmen, welche Angaben für andere Mitglieder ersichtlich sein sollen.

iLove kombiniert Partnerbörse und Flirt-Community. Man kann seinen eigenen Freundeskreis aufbauen und andere iLover (Mitglieder von iLove) zu seinen Favoriten hinzufügen, um später mit diesen Kontakt aufzunehmen.

Die Kontaktaufnahme mit anderen Singles ist nur nach Erwerb des kostenpflichtigen iLove-Flirtpaketes möglich, welches € 4,99 je Woche bzw. € 19,99 je Monat kostet. iLove schlägt keine Kontakte vor. Es gibt weder Psycho-Tests, noch einen Abgleich von Persönlichkeitsmerkmalen. Hier schöpft der Anbieter die Möglichkeiten des Online-Dating leider in keinster Weise aus.

Die normale Suche führt meist zu langen und breit gestreuten Ergebnissen. Für die zielgerichtete Suche sind die unspezifischen Suchkriterien (Geschlecht, Alter, Wohnort) nicht hilfreich. Für die Gelegenheit, Menschen aus der Nachbarschaft virtuell zu treffen, ist diese Konstellation andererseits erleichternd. Denn selbst im kleinsten Kuhdorf finden sich unter den über 6 Millionen iLovern Leute aus der Nähe.

Wer ein bestimmtes Ziel hat und wenig Zeit mit Kontakten "auf gut Glück" verbringen möchte, sollte die erweiterte Suche benutzen. Hier kann - ähnlich wie beim eigenen Profil - das Wunschprofil des Traumpartners erstellt werden und die Suche erfolgt nach diesen Vorgaben.

Hauptindex für die Partnersuche ist der "Dating-Faktor". Er zeigt an, wie attraktiv die Selbstdarstellung für andere Nutzer ist: Je vollständiger das eigene Profil ausgefüllt ist, desto höher der Dating-Faktor. Sind auch Bilder hochgeladen, liegt er bei 100 Prozent. Die Idee: ein ausgefülltes Profil vermittelt anderen einen genaueren Eindruck, die Wahrscheinlichkeit der Kontaktaufnahme steigt demnach.

iLove ist dank der durchdachten Menüstruktur gut bedienbar. Doch einige Menülinks lassen kaum erraten, wohin der Klick führt. Es kann eigentlich nichts schief gehen, dennoch ist diese Tatsache anfangs verwirrend. Leider wirkt iLove optisch etwas altbacken, was jedoch den Spaßfaktor beim Flirten und Dating nicht trübt.

iLover werden mit Hinweisen auf der Website und per Mail nach der Registrierung angehalten, das Profil zu vervollständigen und Fotos hochzuladen. Die E-Mails sind freundlich und bieten weiterführenden Support an. Das iLove-Magazin bietet Single-Tipps, einen Flirtratgeber und aktuelle Unterhaltung, wie z.B. DVD- und Musik-Tipps.

Fazit:

Bei iLove ist richtig, wem es vor allem um Flirtkontakte, gute Unterhaltung und neue Bekanntschaften geht. Neben der gewöhnlichen Suche nach Mitgliedern und den üblichen Flirtfunktionen, sorgen verschiedene Lifestyle-Inhalte für Abwechslung und Kurzweiligkeit.

Jetzt zu iLove.de

Noch kein Mitglied bei Bildkontakte.de?
Kennen Sie alle Vorteile von friendscout24.de?

zurück zu allen Singlebörsen / Übersicht

iLove
Jetzt zu iLove.de
Bezeichnung:
Kategorie:
Test/Rang:
Mitglieder:
Gesamtwertung:
Erfolgschance:
Preis/Leistung:
Optik/Design:
Usability:
iLove
Singlebörse
9. Platz
> 6.000.000
70
75
75
60
75

Anbieterhinweis:

iLove GmbH
Karl Liebknecht Strasse 5
10178 Berlin